05 Nov

Erste Eisturniere der Saison

Aus: Wetterauer Zeitung vom 05.11.2014.

(pf) Spätestens Mitte Oktober beginnt die Eissaison – und schon sind die Eisstockspieler/innen des EC Eishoppers Bad Nauheim wieder zugange.
Erste Stationen der Turniere waren Dortmund und Selb. Die Damenmannschaft (Heike und Katharina Meinhardt sowie Daniela und Inge Müller) belegte in Selb den zehnten Platz, das Herrenteam (Rainer Kendel, Herbert Neumaier, Rainer Pfeffer und Erhard Reiter) in Dortmund unter 25 Mannschaften Rang sechzehn. Am Wochenende darauf standen die Wettbewerbe um den Deutschen Pokal auf dem Programm. Die Herrenmoarschaft (Peter Baumann, Rainer Kendel, Herbert Neumaier und Rainer Pfeffer) kam in Straubing unter den besten 26 Mannschaften Deutschlands auf Platz 22, die Damen (Ute Döring, Heike Meinhardt, Daniela und Inge Müller sowie Ute Petschel) belegten im ebenfalls 26 Mannschaften umfassenden Damen Teilnehmerfeld in Füssen einen sehr guten 15. Platz.
Dann war das CKS in Bad Nauheim Austragungsort der hessischen Mixed-Meisterschaft. Die Eishoppers, mit zwei Teams angetreten hatten ebenso wie die anderen Spieler/innen Probleme mit dem an diesem Tag durch die Witterungsverhältnisse bedingten schwierigen Eisverhältnisse. Im Endergebnis kam Eishoppers II (Meinhardt H.+ K.., Baumann und Neumaier) auf Rang 10, während Eishoppers I (Müller D. + I., Kendel und Pfeffer) erst durch eine Niederlage im letzten Spiel mit Platz 5 die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft knapp verfehlte.
Auch am letzten Wochenende war das Colonel Knight Stadion Austragungsort hessischer Wettbewerbe. Zum Einen fand die Hessische Einzelmeisterschaft, zum Anderen die Oberliga der Herren statt. Hier belegten die Einheimischen (Peter Baumann, Erhard Reiter, Lutz Sierach und Karl Heinz Stöber) den siebten Platz. Beim Einzelwettbewerb siegte bei den Damen Rebecca Jüngel vom RSV Wetzlar-Büblingshausen, die Herrenkonkurrenz entschied Karl Hoger vom MESC Mörlenbach für sich. Die Bad Nauheimer Spieler/innen erreichten u.a. die Platzierungen 4,8,10 + 11 (Rainer Kendel, Rainer Pfeffer, Herbert Neumaier und Peter Baumann) sowie 6,11,13 +14 (Daniela Müller, Heike u. Katharina Meinhardt und Verena Reiter).
Im inoffiziellen Teamwettbewerb kam der EC Eishoppers sowohl bei den Damen wie auch bei den Herren auf Rang Drei.